Nichtraucher-Hypnose

Nichtraucher Hypnose Augsburg Patricia Heinz

Raucherentwöhnung unterstützt durch Hypnose

Hypnose kann die Erfolgsquote zur Raucherentwöhnung deutlich steigern: Viele Studien berichten im Ergebnis von einer deutlich verringerten Rückfallquote durch die Raucherentwöhnung durch Hypnose im Vergleich zu reinen Verhaltensansätzen: Studien zeigten die höhere Wirksamkeit der Hypnose zu anderen Methoden: Ohne Hilfe schaffen es 3% bis 11 % der Raucher, mit Hypnoseunterstützung in begleitender Gruppe fast 50 %, erfolgreich rauchfrei zu werden. Von denjenigen Rauchern einer Kontrollgruppe, die ebenfalls Gruppenbegleitung aber keine Hypnoseanwendung bekamen, schafften es nur 22 % dauerhaft vom Rauchen abzukommen. Zugrundeliegend wichtig für den Erfolg ihrer Nichtraucherentwöhnung ist der aufrichtige Wunsch, mit dem Rauchen aufzuhören.

Behandlungsablauf einer Nichtraucher Hypnose

Der Behandlung einer Nichtraucher-Hypnose Sitzungsreihe erfordert mindestens zwei Sitzungen (erfolgversprechender sind hierbei mehrere Sitzungen, damit die Gewohnheit des Rauchens tiefgreifend verändert werden kann) und baut auf folgender Vorgehensweise aus:

1.)  In einem Vorgespräch werden zunächst werden der bisherige Stellungswert des Rauchens und die Gründe hierfür geklärt. Dem gegenübergestellt wird die Motivation für eine Raucherentwöhnung. Sichtbar werden dabei auch die Situationen, welche auch ohne Griff zur Zigarette erfolgreich gestaltbar und möglich sind und wo das noch schwerfällt. Hierfür werden individuelle Ersatzhandlungen entworfen, entsprechend der Neigungen und Themen des Klienten.

2.)  Hierauf folgt im zweiten Teil dieser Sitzung die eigentliche Hypnose. Dazu wird der Klient durch ruhiges Sprechen in eine Art Trancezustand geleitet und durch diesen begleitet. Den meisten Teilnehmern fällt es leichter, die Augen dabei zu schließen, was dem Klient offensteht. Der erreichte Zustand wird dabei als einerseits leicht schläfrig, zugleich aber als sehr aufmerksam und hochkonzentriert beschrieben. Der Klient wird dabei durch in diesem Zustand der Tiefenentspannung erscheinende Bilder und Geschichten geführt und begleite. Hierbei können beispielsweise Erinnerung an eine frühere Lebensphase ohne Zigaretten wiedererweckt und bildhaft verankert werden.

3.) Es folgt eine zweite Hypnosesitzung nach ca. 1 Woche zur Nachbehandlung und Festigung der Racuherentwöhnung.

Unter Hypnose können auch Ängste und ungeklärte Gefühle freigesetzt werden. Auch hier kann ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie mit meiner therapeutischen Ausbildung u.a. in EMDR- Traumatherapie, Sie optimal unterstützen.

Weitere Infos zur Ncihtraucher – Hypnose habe ich für Sie in folgendem BLOG zusammengestellt: Rauchfrei in 2020

Für eine (Teil-)Finanzierung durch ihre Krankenkasse, sprechen Sie dies bitte vorab mit Ihrer Krankenkasse ab.

Gerne berate ich Sie zu einer für Sie idealen Vorgehensweise: Kontakt